fbpx
Zum Inhalt springen

NOCARE FAQ

Häufige Fragen von Arbeitgebern und Talenten

Unsere umfangreichen FAQs geben Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollten darüber hinaus noch Fragen offen bleiben, helfen wir gern persönlich weiter.

Für Arbeitgeber

  • In welchen Ländern ist NOCARE aktiv?

    Wir rekrutieren aus folgenden Ländern im Gesundheitswesen.

  • Was übernimmt NOCARE an Leistungen?

    Wir übernehmen die Auswahl der Länder und Kandidaten, Organisation und Durchführung des Sprachkurses, Einreichung aller Dokumente zum Erhalt von Defizitbescheid, Arbeitserlaubnis, Visum. Darüber hinaus bereiten wir die vorhandenen Mitarbeiter*innen auf die neuen Fachkräfte vor. Wir organisieren den Wohnraum, die Einreise und kümmern uns um die behördliche Anmeldung, Krankenversicherung, Bankverbindung, SIM-Karte und die erste Orientierung in der Stadt.

  • Wie lange dauert es, bis die internationalen Fachkräfte bei uns in der Klinik / in der Einrichtung sind?

    Wir garantieren Ihnen ein Einreisedatum. Wir rekrutieren laufend in den Zielländern gut ausgebildete und hochmotivierte Fachkräfte und organisieren die Sprachkurse, die je nach Land zwischen sieben und zwölf Monaten dauern. Wenn aus den laufenden Sprachkursen noch unvermittelte Fachkräfte zur Verfügung stehen, geht es mitunter sehr schnell (drei bis fünf Monate) – möchte der zukünftige Arbeitgeber die Auswahlgespräche für die Sprachkurse bereits vor Ort führen, kann es ein gutes Jahr dauern.

  • Mit welchem Sprachniveau kommen die internationalen Fachkräfte hier an?

    Alle von uns rekrutierten internationalen Fachkräfte schließen den Deutsch-Intensiv-Kurs mit der B2 Prüfung ab.
    Für Arbeitgeber besteht die Wahlmöglichkeit den B2 Kurs im Herkunftsland oder in Deutschland absolvieren zu lassen.

  • Beherrschen die internationalen Fachkräfte auch die Fachsprache im Gesundheitswesen?

    Mit dem NOCARE CLUB Sprachsystem lernen die internationalen Fachkräfte auch die Fachsprache.
    Dies erfolgt durch Anpassung des Lehrplans Deutsch, durch Seminare und Workshops unsere Sprach-Coaches in kleinen Lerngruppen.

  • Wie lange bleiben die internationalen Fachkräfte bei uns in der Klinik / in der Einrichtung?

    Die internationalen Fachkräfte aus Drittstaaten kommen dauerhaft. Rund 90% bleiben mindestens zwei Jahre beim Arbeitgeber, die meisten bleiben auch danach in Deutschland. Je besser die Integration gelingt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auch langfristig beim neuen Arbeitgeber bleiben. Und dafür sorgen wir.

  • Wer hilft bei der Einreise und Integration?

    Wir übernehmen die komplette Organisation.

  • Wer bereitet unsere Mitarbeiter*innen auf die Neuankömmlinge vor?
  • Wie lange werden die internationalen Fachkräfte von NOCARE betreut?

    NOCARE CLUB: unbegrenzt*
    Executive Search: Meistens bis zur Berufsanerkennung

    *So lange die Mitgliedschaft im NOCARE Club aktiv ist.

  • Wie wähle ich die internationalen Fachkräfte aus?

    Entsprechend Ihrer Vakanzen wählen Sie die internationalen Fachkräfte in einem persönlichen Gespräch oder online aus. Weitere Informationen zum Auswahlprozess.

  • Für welche Fachgebiete rekrutiert NOCARE?

    Wir rekrutieren für alle Fachgebiete der stationären Pflege, der mobilen Pflege sowie für Assistenz- und Fachärzte.

  • Wie lange dauert es, bis die internationalen Fachkräfte die Anerkennung haben?

    Die von den Behörden auferlegte reine Anpassungslehrgangszeit beträgt bei unseren Gesundheitsfachkräften in der Regel bis zu sechs (maximal neun) Monate. Bei unseren Fachkräften in den Funktionsbereichen dauert der Prozess bis zu achtzehn Monate.
    Sollte der Weg der Kenntnisprüfung eingeschlagen werden benötigt der Vorbereitungskurs mit Beginn ab B2 Sprachniveau 90 Tage mit anschließender Prüfung.

  • Was kosten die Leistungen von NOCARE?

    Gerne machen wir Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

  • Können die internationalen Gesundheitsfachkräfte auch die Grundpflege?

    Unserer Erfahrung nach ist es sinnvoll, das Thema Grundpflege nach deutschem Verständnis in den Anpassungslehrgang bzw. den Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung mit aufzunehmen, da in vielen anderen Ländern der Welt die Grundpflege wie auch das Anreichen von Nahrung von Hilfskräften oder Familienangehörigen übernommen wird.

  • Was zahlen die internationalen Fachkräfte für die Vermittlung?

    NOCARE CLUB: Für die internationalen Fachkräfte sind die Sprachausbildung, die Einreise und die Vermittlungsleistungen kostenfrei. Dafür verpflichten Sie sich im Gegenzug, mindestens 24 Monate bei dem vermittelten Arbeitgeber zu bleiben.
    Executive Search: Für die internationalen Fachkräfte sind die Vermittlungsleistungen kostenfrei.

  • Wie viele internationalen Fachkräfte müssen mindestens pro Kurs/Vermittlung eingestellt werden?

    Um eine erfolgreiche Integration bestmöglich sicherzustellen, empfehlen wir Ihnen pro Vermittlung mindestens vier internationale Fachkräfte aus demselben Kurs/ Lerngruppe anzustellen.

  • Wie sind die Unterschiede der Ausbildung der internationalen Gesundheits- und Krankenpfleger*innen im Vergleich zu der von deutschen Fachkräften?

    Die Gesundheits- und Krankenpflege in Deutschland wird über eine klassische Ausbildung erreicht. Internationale Fachkräfte haben ein mindestens dreijähriges Bachelorstudium absolviert und verfügen darüber hinaus oft über aufbauende Fachweiterbildungen und Masterstudiengänge und praktische Erfahrungen in Form von Praktika oder Festanstellungen.

  • Es gibt so viele Anbieter. Was spricht für die Zusammenarbeit mit NOCARE?

    Auf uns können Sie sich verlassen: Unsere internationalen Fachkräfte kommen zum vereinbarten Zeitpunkt, arbeiten sich schnell ein und bleiben langfristig. Das einzigartige NOCARE CLUB Konzept und unser Team sprechen für sich.

  • Für Talente

  • Wie kann mir NOCARE helfen?

    Wir sind ein hochengagiertes internationales Team mit enormer Erfahrung und Expertise, das 2021 gegründet wurde und seinen Sitz in Rottenburg am Neckar hat. Wir begleiten Gesundheitsfachkräfte aus aller Welt erfolgreich in eine gut bezahlte und perspektivenreiche Festanstellung in Deutschland. Angefangen bei der persönlichen Beratung, der Organisation und Bezahlung des Sprachkurses über die Anerkennungsvorbereitung, die Arbeitsplatzvermittlung bis hin zur Einreise nach Deutschland, inklusive aller Behördengänge sowie Wohnungssuche und Eröffnung eines Bankkontos.

    Im Laufe der Jahre sind wir mit unseren Aufgaben gewachsen und können dank unserer Expertise das Portfolio jetzt auch auf die Ärzte erweitern.

  • Wie unterscheidet sich NOCARE von anderen Anbietern?

    Wir sind mit ganzem Herzen bei der Sache, gewährleisten eine persönliche Begleitung und finden immer individuelle Lösungen. Das gesamte Angebot ist für Dich kostenfrei. Ziel ist, dass Du den Job findest, der genau zu Dir passt. Mit uns absolvierst Du den Sprachkurs größtenteils bis vollständig in Deinem Heimatland. Auch das Anerkennungsverfahren bereiten wir für Dich vor.

    Im Gesundheitswesen: Kooperationspartner sind renommierte Kliniken und weitere (Gesundheits-) Einrichtungen deutschlandweit. All diejenigen, die sich für die ambulante Pflege und eine längerfristige Patientenbindung begeistern, haben zudem die Möglichkeit in ein Arbeitsverhältnis bei an NOCARE angeschlossenen Mobile Pflegedienste einzusteigen.

  • Wo finde ich Informationen (in meiner Sprache) über den Auswahlprozess?

    Auf unserer Website Du die meisten Informationen über den Auswahlprozess. Gerne informieren wir Dich im persönlichen Gespräch über weitere Details.

  • Wo kann ich mich bewerben und wann erhalte ich eine Antwort?

    Wenn Du Dich bewerben möchtest, schicke in jedem Fall Deinen Lebenslauf auf Englisch (und falls bereits vorhanden, auch Dein Abschlusszeugnis (Bachelor)). Sobald wir Deine Unterlagen geprüft haben, erhältst Du schnellstmöglich eine Antwort mit allen weiteren Informationen.

  • Gibt es ein Büro, zu dem ich gehen kann (für mehr Infos)?

    Wir sitzen in Rottenburg am Neckar, Deutschland. Dort ist unser Büro. Für Termine vereinbare gerne vorab einen Termin. Sobald Deine Bewerbung bei uns eingegangen ist, besteht ein persönlicher Kontakt. Alle Deine Fragen kannst Du im Laufe Deines Bewerbungsprozesses stellen. Gerne stellen wir Dir auch einen Kontakt zu unseren Verbundpartnern in Deinem Land her. Diese kannst Du ebenfalls besuchen und Deine Fragen vor Ort klären.

  • Welche Kosten kommen auf mich zu?

    Auf Dich kommen keine Kosten für die die Vermittlung oder unseren Service zu.

    Für den Deutschunterricht gibt es folgende Regelung:
    Du bezahlst A1, A2 und B1 selbst bis ein Arbeitsvertrag geschlossen wurde. Die Kosten für den B2 Kurs werden von uns (im Herkunftsland) bzw. Deinem Arbeitgeber (in Deutschland) getragen.
    Mit der Einreise nach Deutschland und Beginn der Tätigkeit erhältst Du von uns eine Zahlung über 500 Euro für Deine Auslagen.

    Darüber hinaus sind Visagebühren, Anreise und Gebühren für die Ausstellung neuer Dokumente von Dir selbst zu tragen.

    Nur wenn Du innerhalb der ersten zwei Jahre Deinen Arbeitsvertrag in Deutschland kündigen solltest, zahlst Du einen Teil der Ausbildungskosten zurück. Die Summe ergibt sich allein aus den tatsächlich entstandenen Kosten (Sprachkurs plus Aufwandsentschädigung) proportional zur geleisteten Arbeitsdauer, d.h. nach einem Jahr zahlst Du nur noch die Hälfte zurück, nach ¾ der Zeit nur noch ein Viertel der Kosten etc.

  • Ist es wahr, dass Personalvermittler einen Teil des Gehalts der vermittelten Fachkraft einbehält?

    Wir können nicht für andere Anbieter sprechen. Für NOCARE gesprochen ist es jedoch ein klares Nein. Sobald Du am Krankenhaus oder in der Einrichtung in Deutschland tätig bist, stehst Du in einem Arbeitsverhältnis mit Deinem neuen Arbeitgeber. Du wirst als vollwertiges Teammitglied behandelt und nach Tarif bezahlt. Das NOCARE CLUB Programm (das den Deutschkurs, die Prüfung der Dokumente, die Organisation der Einreise etc. beinhaltet) ist kostenfrei für alle Teilnehmenden.

  • Mit welchem Abschluss kann ich mich bewerben?

    NOCARE CLUB: In jedem Fall mit einem Universitätsabschluss. Alles darunter kommt leider nicht infrage.
    Executive Search: Mindestens eine 3-jährige abgeschlossene Ausbildung sowie ein Jahr zusätzliche Berufserfahrung + B1 oder B2 Sprachniveau.

  • Wie werde ich ausgewählt?

    Nach Deiner erfolgreichen schriftlichen Bewerbung folgt ein Video-Interview. Anschließend – sofern ebenfalls erfolgreich – kommt es zu einem persönlichen Interview in Deinem Heimatland oder in Deutschland. Voraussetzungen dafür sind Deine fachliche Qualifikation und Kenntnisse einer Fremdsprache. Im persönlichen Gespräch möchten wir Dich näher kennenlernen: Deine persönliche Motivation, Deine bisherigen Stationen im Leben, Deine beruflichen Wünsche und Ziele. Hier hast Du die Gelegenheit, all Deine Fragen zu stellen, um sicher entscheiden zu können. Während des Sprachkurses lernst Du in einem zweiten persönlichen Gespräch Deinen potenziellen Arbeitgeber kennen. Beide Seiten entscheiden danach, ob sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können.

  • Wie sieht der Deutschkurs genau aus?

    Du suchst einen Deutschkurs ab A1? Deutsch zu lernen ist ein „Vollzeitjob“. Jeden Tag werden neue Themen behandelt, deshalb ist es notwendig, dass Du nach dem Unterricht selbstständig die Inhalte aus dem Kurs wiederholst.
    Die Kurse finden in einer Sprachschule vor Ort in Deinem Heimatland, als Online-Kurs, oder in Deutschland (nach Abschluss des Niveaus B1) statt.

    Du bist bereits einen Deutschkurs? Dann melde Dich bei uns, um die Inhalte des Lehrplans und die Qualität des Sprachunterrichts zu prüfen.

  • Welches Sprachlevel muss ich erreichen?

    Für eine berufliche Anerkennung in Deutschland benötigst Du das Sprachzertifikat B2. Die sprachliche Vorbereitung hat deshalb oberste Priorität. Gute Sprachkenntnisse sind der Schlüssel für ein erfolgreiches Arbeiten und rasches Einleben in der neuen Umgebung.

  • Was brauche ich, falls der Kurs online stattfindet?

    Für Kurse, die online stattfinden, benötigst Du einen PC oder Notebook mit Kamera, eine stabile Internetverbindung und einen ruhigen Raum zum Lernen.

  • Werde ich im Sprachkurs auch auf die deutsche Fachsprache vorbereitet?

    Die meisten Kurse bereiten auf ein allgemeinsprachliches – nicht fachsprachliches – Sprachzertifikat vor. Nach dem B2-Abschluss gibt es ein Lernprogramm für die Fachsprache. Dieses Lernprogramm ist eine sehr wichtige Vorbereitung auf den Arbeitsalltag in Deutschland.

  • Kann ich meine Familie mit nach Deutschland bringen?

    Da der NOCARE CLUB für alle Teilnehmenden kostenfrei ist, ist es wichtig, dass die Voraussetzungen erfüllt sind, die wir in unseren Ausschreibungen aufführen.

    Die berufliche Weiterentwicklung aller Talente steht an erster Stelle und deshalb gelten die Programm-Leistungen exklusiv dem ausgewählten Talent. Um den Familiennachzug kann sich in diesem Rahmen leider nicht gekümmert werden. Der Umzug nach Deutschland ist ein großer Schritt, der gut überlegt sein sollte. Jedes Talent braucht genug Disziplin und Zeit, um sich zunächst ganz auf den Deutschkurs zu konzentrieren und insbesondere in der Probezeit am Krankenhaus fokussiert zu sein.
    Einige Talente haben bereits auf eigene Faust ihre Familie nachgeholt.

  • Wer kann sich bei NOCARE bewerben?

    Aktuell gilt das NOCARE CLUB Programm für qualifizierte internationale Gesundheitsfachkräfte, die einen Bachelorabschluss in ihrem Fachbereich (GuK, GuKK, OTA, ATA, MTRA) vorweisen können sowie für qualifizierte internationale Physiotherapeuten*innen, die einen Bachelorabschluss in ihrem Fachbereich haben.

    Außerdem können sich qualifizierte Ärzte*Ärztinnen bewerben, sofern sie bereits Deutsch auf dem Niveau B2 oder höher beherrschen. Weitere Voraussetzungen findest Du hier.

    Sobald ein neues Auswahlverfahren startet, werden alle Details auf unsere Website und auf den Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Solltest Du Dich initiativ bewerben wollen, schicke bitte Deine Unterlagen über unsere Internetseite. Deine Dokumente werden sorgfältig geprüft und Du erhältst zeitnah eine Antwort. Alle weiteren Fragen kannst Du dann im Laufe des Auswahlverfahrens stellen.

  • Wie viel Praxiserfahrung muss ich mitbringen, um mich bewerben zu können?

    Ca. 2.500 Praxisstunden aus dem Studium, abhängig von den jeweils durchlaufenen Fachbereichen. Es zählen demnach nicht nur die Stunden, sondern auch Stundeninhalte.

  • Wie sieht der Arbeitsvertrag aus?

    Du erhältst einen offiziellen Arbeitsvertrag von Deinem zukünftigen Arbeitgeber. Wenn Du aus einem Land außerhalb der EU kommst, kann Dein erster Arbeitsvertrag zunächst befristet sein mit der Option auf Verlängerung.

    Die in Deutschland übliche Probezeit beträgt sechs Monate. Du arbeitest fest, in Vollzeit und in der Regel unbefristet auf der vereinbarten Stelle im Krankenhaus oder einer anderen stationären oder mobilen Einrichtung und verdienst den gleichen Lohn wie deutsche Mitarbeiter*innen.

    Um Rückzahlungen zu vermeiden, muss das Arbeitsverhältnis mindestens zwei Jahre bestehen bleiben.

  • Was passiert, wenn ich vorzeitig meinen Arbeitsvertrag beenden möchte?

    Die faire Behandlung aller Talente steht bei uns an erster Stelle, auch deshalb ist das Leistungsangebot für internationale Fachkräfte kostenfrei.
    Selbstverständlich ist jeder Neuanfang eine Herausforderung und der Schritt in ein neues Arbeitsverhältnis im Ausland bringt wie jeder Job Höhen und Tiefen mit sich.

    Da wir ein hohes finanzielles Risiko für alle Talente eingehen und auch die Kooperationspartner viel Zeit in die Einarbeitung stecken, ist eine der Voraussetzungen, um an unserem NOCARE CLUB Programm teilzunehmen, der Wille mindestens zwei Jahre an einem Krankenhaus oder einer stationären oder mobilen Einrichtung in Deutschland zu arbeiten. Ein vorzeitiger Abbruch ist selbstverständlich dennoch möglich, allerdings müssen in diesem Fall die angefallenen Kosten in Teilen zurückgezahlt werden.

  • Wie viele Stunden arbeiten Gesundheits- und Krankenpfleger*innen in Deutschland?

    Krankenhaus: In der Regel sind es ca. 38,5 Stunden pro Woche an fünf Tagen in der Woche in Früh-, Spät- oder Nachtschichten. Die Einsatzpläne werden vom Krankenhaus erstellt und den Pflegefachkräften rechtzeitig vorgelegt.
    Stationäre-/ Mobile Einrichtung: In der Regel sind es ca. 38,5 Stunden pro Woche an fünf Tagen in der Woche. Je nach Betrieb im Ein- oder Mehrschichtbetrieb. Die Einsatzpläne werden vom der Einrichtung erstellt und den Pflegefachkräften rechtzeitig vorgelegt.

  • Welche Perspektive habe ich als internationale Fachkraft nach den zwei (Pflicht-) Jahren am Krankenhaus?

    Als vollwertige*r Klinikmitarbeiter*in stehen jedem Talent Weiterbildungsmöglichkeiten offen, auch über die zwei Jahre hinaus. Das Besondere: In Deutschland sind Fachweiterbildungen i.d.R. kostenlos, d.h. der Arbeitgeber zahlt die Kosten der Weiterbildung (bspw. eine Spezialisierung in Intensivpflege, Stroke Unit u.v.m.).

  • Was verdiene ich als Gesundheits- und Krankenpfleger*in in Deutschland?

    Gesundheits- und Krankenpfleger*innen werden in Deutschland nach Tarifverträgen entlohnt – unabhängig der Nationalität werden alle gleichbehandelt.

    Die Entgeltgruppe hängt vom Bildungsgrad ab (in der Regel Einstieg nach dem Studium bei mindestens EG 7). Je mehr Berufserfahrung vorliegt, desto höher steigt die Lohnstufe. Damit verdienen Gesundheits- und Krankenpfleger*innen in Vollzeit bei Arbeitsbeginn ca. 2200 bis 3200 Euro Brutto im Monat zuzüglich den Zuschlägen für Nachtschicht, Wochenendschicht und Feiertagsschicht. Das Netto-Gehalt liegt entsprechend bei mindestens 1500-2200 Euro im Monat.

  • Wie hoch sind die Gehaltsabzüge in Deutschland?

    Ca. 33% des Gehalts gehen für Sozialversicherung, Rente, Steuern und Arbeitslosenversicherung ab.

    Das Einkommen in Deutschland wird zum einen in einem Bruttobetrag angegeben und zum anderen als Nettobetrag ausgewiesen. Die Bezüge, die man direkt ausgezahlt bekommt, bezeichnet man als Nettolohn, der sich erst ergibt, nachdem vom Bruttoeinkommen bestimmte steuerliche und sozialpflichtige Beiträge abgezogen wurden.

  • Welche Voraussetzungen muss ich für die berufliche Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in erbringen?

    Die berufliche Anerkennung zum*r Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Erzieher*in ist zwingende Voraussetzung zur Ausübung dieses Berufes in Deutschland. Ohne berufliche Anerkennung kannst Du als Pflegehelfer*in ausschließlich befristet eingesetzt werden mit entsprechend niedrigerem Verantwortungsbereich und Gehalt. Eine Anerkennung erfolgt, wenn die Ausbildungsinhalte, denen in Deutschland entsprechen, das erforderliche Sprachniveau vorliegt, keine Vorstrafen sowie keine gesundheitlichen Einschränkungen bestehen.

  • Wie lange dauert das Anerkennungsverfahren?

    Abhängig vom sogenannten Anerkennungsbescheid und den darin genannten Ausbildungsdifferenzen dauert es meist drei bis 12 Monate bis zur Berufsanerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in.

  • Bei wem werde ich arbeiten?

    Zu unseren Kunden und Kooperationspartnern gehören Krankenhäuser, Kliniken und weitere (Gesundheits-) Einrichtungen an verschiedenen Standorten Deutschlands mit sehr gutem Renommee.
    Die Mitarbeiterzahlen sind zwischen 200 und 8.000.

  • Lerne ich meinen künftigen Arbeitgeber vorab persönlich kennen?

    Ja. Zuerst führen wir die Interviews persönlich mit Dir in Deinem Heimatland und organisieren im Anschluss ein persönliches Gespräch mit der Pflegedirektion oder Einrichtungsleitung des künftigen Arbeitgebers. Dieses findet ebenfalls im Heimatland oder per Video Meeting oder – wenn Du bereits in Deutschland bist – beim Arbeitgeber statt.

  • Wie ist die Akzeptanz von internationalen Fachkräften in Deutschland?

    An den meisten Krankenhäusern, Unternehmen und Einrichtungen in Deutschland ist die „Welt zuhause“. Es arbeiten viele verschiedene Nationalitäten respektvoll miteinander, die alle gleichbehandelt werden. Auf unserer Website sind einige aktuelle Geschichten und Erfahrungsberichte von internationalen Fachkräften veröffentlicht. Schau gerne mal rein!

  • Habe ich als internationale Fachkraft in Deutschland dieselben Rechte und Pflichten wie meine deutschen Kolleg*innen?

    Ja. Der berufliche Anerkennungstitel befähigt zur vollwertigen Tätigkeit am Krankenhaus oder in der Einrichtung. Welche Aufgaben in Deutschland dazugehören, kannst Du beispielweise auf der Seite der deutschen Bundesregierung nachlesen. Als vollwertige*r Mitarbeiter*in stehen Dir die gleichen oftmals kostenlosen Weiterbildungsmöglichkeiten wie den deutschen Kolleg*innen.

  • Verdiene ich als internationale Fachkraft genauso viel wie meine deutschen Kolleg*innen?

    Ja. Internationale Fachkräfte verdienen das gleiche Gehalt wie jede andere anerkannte Fachkräfte in Deutschland.

  • Erhalte ich Unterstützung bei den Behördengängen?

    Ja. Wir helfen Dir als internationale Fachkraft bei allen behördlichen Angelegenheiten, wie z.B. dem beruflichen Anerkennungsverfahren oder der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt.

  • Wie finde ich eine Wohnung in Deutschland?

    Dir wird immer eine bereits gemietete Wohnung vor Ort als Übergangslösung angeboten. So kannst Du bequem vor Ort eine dauerhafte Bleibe suchen. Einige Arbeitgeber bieten ihren Mitarbeiter*innen eigene Wohnheime. Es ist immer besser sich frühzeitig über die Wohnmöglichkeiten zu informieren, da insbesondere in den Großstädten eine große Nachfrage herrscht. Gerne unterstützen wir Dich bei der Suche – auch mit Tipps, Weblinks und Kontakten.

  • Kann ich mein Visum verlängern? Und muss ich in Deutschland als Ausländer*in einen Gehalts-Nachweis vorlegen, wenn ich in Deutschland weiterhin leben möchte?

    Dein Visum / Aufenthaltstitel muss in regelmäßigen Abständen von Dir verlängert werden. Dieser Zeitraum ist abhängig von der jeweiligen Behörde. Als Nicht-EU-Mitglied musst Du bei jeder Verlängerung einen Gehaltsnachweis vorlegen sowie einen bestehenden Arbeitsvertrag. Nach fünf Jahren in Deutschland erhältst Du in der Regel einen Daueraufenthaltstitel.

  • Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland?

    Die höchste Ausgabe ist oft die Miete. Diese unterscheidet sich je nach Region und im Vergleich von Großstadt und Land sehr. Einen Vergleichswert kann der sogenannte Big Mac Index liefern. Grundsätzlich kann man mit dem Gehalt einer qualifizierten Fachkraft in Deutschland gut leben.

  • Bin ich in Deutschland krankenversichert? Was deckt die Krankenversicherung ab?

    Ja. In Deutschland ist eine Krankenversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Alle Menschen in Deutschland sind gesetzlich krankenversichert. Ungeachtet der Gehaltsklasse, des Alters oder der Nationalität erhalten alle Menschen Zugang zu denselben, hochwertigen Gesundheitsleistungen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen decken alle Arztbesuche und medizinisch notwendigen Behandlungen ab, private Zuzahlungen sind in der Regel kaum nötig.

  • Lernen Sie die Leistungen von NOCARE kennen

    Zur Leistung

    Erfahren Sie mehr über uns und wofür NOCARE steht

    Über uns

    Was uns aktuell bewegt in den NEWS

    Zu dem NEWS Blog